Hauskonzert in der brasilianischen Residenz

 

Auf vielfachen Wunsch hin, organisierte der Ambassadors Club wieder ein Hauskonzert. Diesmal luden die Club-Präsidentin, Mania Feilcke-Dierck gemeinsam mit der Botschafterin Brasiliens, I.E. Maria Luiza Ribeiro Viotti in ihre Residenz ein.

Die Stars des Abends waren eindeutig die beiden jungen israelischen Musikerinnen Maria (Masha) Yulin und Elia Cohen-Weissert. Die knapp 40 Zuhörer waren außerordentlich begeistert von den beiden. Maria faszinierte mit ihrer Geschicklichkeit und Dynamik am Piano und Elia begeisterte mit ihrer Leidenschaft am Violoncello die Gäste.
Sie spielten Stücke von Beethoven, Debussy und Frank.

Maria wurde 1988 in St. Petersburg geboren und emigrierte mit ihrer Familie 1999 nach Israel. Sie begann ihr Studium in Jerusalem, setzte es von 2009-2013 in Hannover fort und ist seit April 2013 an der Universität der Künste (UdK) in Berlin. Elia wurde 1994 in Jerusalem geboren und begann ebenfalls dort ihr Studium. Sie kam bereits 2008 nach Berlin und studierte zunächst am Julius Stern Institut, bevor sie zum Wintersemester 2011 auch an die UdK wechselte.

Aufgrund des großen Interesses soll die Reihe der Hauskonzerte fortgesetzt werden.

Text: Martin Hoeck
Fotos: Agentur Baganz