Boomtown Berlin

 

Im September sprach die Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Cornelia Yzer vor mehr als 30 Botschaftern aus aller Welt zum Thema „Boomtown Berlin“. Die Veranstaltung wurde vom Ambassadors Club e.V. organisiert und fand im Maritim Hotel Berlin in der Stauffenbergstraße statt.

Die Senatorin richtete den Blick auf die positive wirtschaftliche Entwicklung der Hauptstadt in den vergangenen Jahren, erwähnte aber auch die Herausforderungen direkt nach der Wende durch den Weggang von großen Unternehmen. Diese habe Berlin inzwischen aber sehr gut gemeistert. Nicht zuletzt hat Berlin eine wachsende Start-up Szene, welche ein großer wirtschaftlicher wie innovativer Gewinn für die Stadt ist. Berlin gehört mit New York, Tel Aviv oder London zu den Hotspots weltweit.
Den Berliner Unternehmen empfahl sie, bei der eigenen Entwicklung und Expansion nicht nur national, sondern auch global zu denken.

Senatorin Yzer war begeistert von dem großen Interesse der Botschafter und lobte diese auch nicht nur als Botschafter ihres Heimatlandes, sondern auch als Botschafter Berlins.
Die Präsidentin des Ambassadors Club, Mania Feilcke-Dierck, freute sich ebenfalls über das große Interesse und versprach, die Senatorin bald wieder einzuladen.

Text: Martin Hoeck
Fotos: Agentur Baganz