EINEWELT – Unsere Verantwortung

 

So viel Entwicklungspolitik war nie! Unter dieser Überschrift hat der Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller, beim monatlichen Jour Fixe des Ambassadors Club gesprochen. Vor einem vollen Saal im China Club Berlin im Hotel Adlon am Pariser Platz begrüßte die Präsidentin des Ambassador Clubs, Mania Feilcke-Dierck, diesmal 37 Botschafterinnen und Botschafter aus aller Welt. Besonders groß war das Interesse der Exzellenzen aus Afrika und Asien.

Minister Müller sprach über „EINEWELT – Unsere Verantwortung“. Er ging zunächst auf den G7-Gipfel in Elmau ein. Die entwicklungspolitischen Gipfelbeschlüsse seien ein sehr guter Auftakt für die in diesem Jahr anstehenden globalen Konferenzen gewesen. Gleichzeitig gebe es aber hinsichtlich der Überlebensfragen der Menschheit, wie Klimaschutz und Welternährung, noch sehr viel zu tun.

Er bekräftigte die Verantwortung Deutschlands, ärmere Länder bei ihrer Entwicklung durch Hilfe zur Selbsthilfe zu unterstützen. Besonders in Afrika sieht der Bundesminister großes Potential bei der Nutzung erneuerbarer Energien und Technologien. Allerdings ist für eine dauerhafte Hilfe auch eine stabile politische Situation vor Ort sowie „Good Governance“ notwendig.

Die Botschafter waren begeistert von der Rede sowie den anschließenden Antworten von Minister Müller auf ihre Fragen.
Er überzeugte insbesondere durch seine humorvolle bayerische Art.

Text: Martin Hoeck
Fotos: Agentur Baganz

Tagged on: